Theorie

Hara

In der fernöstlichen Denkweise wird der Bauchraum (japanisch: Hara) als Zentrum des Körpers gesehen. Ein starkes Hara, auch Meer des Ki (Energie) genannt, wird als Voraussetzung für seelisches und körperliches Wohlergehen betrachtet. Alle Aktivitäten, die aus dem Hara heraus getätigt werden, sind geprägt von einer lebendigen Kombination aus Energie, Entspannung und Konzentration. Eigenschaften, die als Grundvoraussetzung betrachtet werden, um gutes Shiatsu zu praktizieren.

[zurück zum Seitenanfang]