Theorie

Meridiane

Die Lebensenergie „Ki“ durchströmt unseren Körper in geordneten Leitbahnen, Meridiane genannt. Man unterscheidet zwischen 6 Yin Meridianen und 6 Yang Meridianen. Diese 12 Hauptmeridiane tragen überwiegend die Namen von den Organen mit denen sie energetisch in enger Verbindung stehen. Die tatsächliche Bedeutung der Meridiane geht jedoch weit über die Organfunktion hinaus und umfasst viele weitere Lebensaspekte und Da-Seins Aspekte auf physischer, emotionaler, mentaler und auch spiritueller Ebene.

Die 12 Hauptmeridiane in der Reihenfolge des kleinen Energiekreislaufs:

  • Lungenmeridian (Yin)
  • Dickdarmmeridian(Yang)
  • Magenmeridian (Yang)
  • Milzmeridian (Yin)
  • Herzmeridian (Yin)
  • Dünndarmmeridian (Yang)
  • Blasenmeridian (Yang)
  • Nierenmeridian (Yin)
  • Herz-Kreislaufmeridian (Yin)
  • 3-facher Erwärmer (Yang)
  • Gallenblasenmeridian (Yang)
  • Lebermeridian (Yin)

[zurück zum Seitenanfang]